Milch

Rund 65 Milchkühe gibt es derzeit auf dem „Sonnenhof“, außerdem 55 Jungtiere und ein Dutzend sogenannte „Trockensteher“, also Kühe, die kurz vor dem Kalben stehen und in den letzten acht Wochen davor nicht mehr gemolken werden. 9.000 bis 9.500 Liter Milch gibt eine Kuh auf dem „Sonnenhof“ im Jahr. Auf dem Sonnenhof werden jährlich rund 600.000 Liter Milch erzeugt, davon werden etwa 205.000 Liter an 30 Kunden verkauft: Hauptabnehmer sind die Küchen von Schulen und Pflegeheimen, die oft auch die Kartoffeln vom „Sonnenhof“ beziehen. Zu den Abnehmern gehören Caterer sowie eine Käserei und eine Eisdiele. Der größte Anteil der Biomilch, die auf dem „Sonnenhof“ nicht pasteurisiert wird, geht als Rohmilch über die Bio-Molkerei an verschiedene Milchverarbeitungsbetriebe. Milch, die pasteurisiert wurde, werden von unseren Beschäftigten in verschieden große Gebinde zwischen einem und 1.000 Liter abgefüllt und etikettiert wird.

2018 investierte der Sonnenhof in einen Melkroboter: Er reinigt die Zitzen und legt der Kuh den Melkbecher an. Nach dem Melken desinfiziert der Roboter die Zitzen der Kühe und die Melkbecher. Zugleich analysiert der Roboter die Entwicklung der Milchmenge – eine Grundlage, um wöchentlich die Futterration zu bemessen. Er signalisiert auch, wann eine Kuh brünstig ist. Noch mehr über den Melk-Roboter erfahren Sie in unserem Blog-Artikel.

Der neue Melkroboter
Der neue Melkroboter
Im Milchraum wird die Milch etikettiert
Im Milchraum wird die Milch etikettiert
 

Kontakt

Sonnenhof
Nieder-Beerbacher-Straße 37
64367 Mühltal

06151 149 - 7271
sonnenhof@nrd.de

In unserem Video geben wir Einblicke in das Hofleben. Wir haben mit unserer Kamera im Stall, im Milchraum und in der Kartoffelverarbeitung vorbeigeschaut:

Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie

© Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie
Bodelschwinghweg 5  -  64367 Mühltal  -  Tel.: (06151) 149-0  -  Fax: (06151) 144117  -  E-Mail: info@nrd.de

Folgen Sie uns auf dem NRD-Blog